Größe der Nistkästen als PDF downloaden

Größe der Nistkästen

Wer züchten will braucht bei den Sittichen einen Nistkasten:

Art Nistkastengröße
in cm
Durchmesser
Schlupfloch
in cm
Wellensittich 25x12x12 4
Sperlingspapageien 20x14x14 4
Agaporniden 30x20x20 6
Nymphensittich & ähnl. Größe 35x25x25 6
Ziegensittich, Singsittich 40x25x25 6
Loris 30x20x30 8
Alexandersittich 50x30x30 8
Rosellas,Zwergaras 60x35x35 10-15
Aras 100x50x50 18
Mohrenkopf 35x20x20 9
Amazonen 40x25x25 11
Kakadus 60x35x35 15

In Deutschland ist außerdem eine behördl.Zuchtgenehmigung erforderlich!

Bau eines Nistkasten

Die Größe der Nistkästen sind abhängig von der Sittichart.
Material:

Sperrholz oder
dicke Bretter (Vorteil: stabiler, isolieren besser als Sperrholz. Sie sind gerade für größere und nagefreudigere Arten gut geeignet ich personlich verwende 19mm unbehandeltes Fichtenleimholzund den Deckel mache ich aus 15 mm OsbPlatte weil leichter zu reinigen )
Säge
Leim
Hammer
Nägel
Stecheisen
rundholz

Schneiden Sie 6 Bretter in den entsprechenden Maßen zu. In die Vorderseite wird das Einflugloch gesägt. Die Seite ist egal, links oder rechts, es sollte nur nicht in der Mitte sein. Es darf nicht zu tief sein (vergleichen Sie ggf. mit Nistkästen aus dem Handel, so dass die Küken nicht herausfallen können - wie z.B. bei den Sittichen, die sich Löcher in Kartons usw. knabbern, diese reichen oft bis zum Boden). Außerdem wird ein kleineres Loch unter das Einflugloch gebohrt, in das ein Rundholz als Sitzstange eingefügt wird.

In den Boden sollte eine flache Mulde mit einem Stecheisen auszustemmen werden. Die Mulde sollte auf der entgegengesetzten Seite des Einfluglochs sein und nicht zu nah an der Seitenwand liegen, damit die Henne noch Platz für ihre Schwanzfedern hat.

Die Seiten und Boden-Teile werden mit Leim zusammengeklebt oder mit Nägeln aneinander befestigt. Das Dach wird mit zwei Nägeln an den hinteren Seiten so befestigt, dass man es einfach auf- und zuklappen kann. Dann ist der Kasten bereits fertig und bezugsbereit.